Hier müsst ihr staunen!

Minus 85 Kilo: Ehemals stark Übergewichtige gibt Erfolgsgeheimnis preis.

Die meisten übergewichtigen Frauen und Männer leiden unter ihren Extrakilos, scheitern aber gleichzeitig daran, sie wieder loszuwerden. Abnehmen ist nämlich oft leichter gesagt als getan. Die Ernährung komplett umzustellen, Sport zu treiben und an den oftmals vorhandenen seelischen Gründen für das Übergewicht zu arbeiten, ist kein Zuckerschlecken. Doch jeder kann es schaffen, sein Wunschgewicht zu erreichen.

Ein grandioses Beispiel dafür ist Simone Pretscherer. Die 23-Jährige aus Auckland (Neuseeland) führte in ihren jungen Jahren ein echtes Einsiedlerleben. Sie ging nicht einmal mehr mit ihren Freunden oder ihrer Familie spazieren, geschweige denn am Strand baden. Eines Tages stellt sich Simone das erste Mal seit Jahren auf die Waage – und bekam einen riesigen Schock. Sie wog bereits stolze 169 Kilo und konnte es gar nicht fassen, dass sie sich so hatte gehen lassen: „Die Zahl hat mir Angst gemacht. Ich rannte in eine Ecke, um mit meinen Gefühlen umzugehen. Ich war wie erschlagen.“

Instagram/ simone_anderson

Gleich am nächsten Tag machte sich Simone viele Gedanken darüber, wie sie an Gewicht verlieren könnte. Sie hatte bereits einige Diäten und sogar Diätpillen ausprobiert, aber wurde immer wieder Opfer des sogenannten „Jo-Jo-Effekts“, nahm also nach dem Ende einer Diät umso mehr zu. Um sich selbst zu motivieren und nicht mehr in Ausreden zu flüchten, beschloss sie am 29. August 2014, die Stationen ihres Abnehmens im Internet öffentlich zu machen.

Sie verlor mit ihrem eigens kreierten Abnehmkonzept in weniger als einem Jahr die Hälfte ihres Gewichts.

1. Sei realistisch!

Wenn du dich bisher hauptsächlich von zucker- und fettreichen Lebensmitteln ernährt hast, schmecken gesunde, unverarbeitete Lebensmittel wie Obst und Gemüse erstmal nach nichts. Das ist nicht schlimm, denn je länger du konsequent diese Ernährungsumstellung durchziehst, desto besser wird dir dein Essen auch schmecken.

2. Setze dir Zwischenziele.

Besonders wenn du sehr viel Übergewicht hast, kann es deprimierend sein, wenn du dir denkst: „Ich muss 25 Kilo abnehmen.“ Da ist die Anfangsmotivation bei vielen Menschen schon wieder dahin, vor allem weil man Zweifel hat, sein Ziel überhaupt zu erreichen. Besser ist es dagegen, sich kleine Zwischenziele zu setzen, sei es, eine Zahl auf der Waage zu sehen oder in eine kleinere Jeansgröße zu passen. Letzteres hat auch Simone gemacht: „Es war ein großer Tag, als ich endlich hineingepasst habe.“

3. Zieh es durch.


Ja, Sport macht keinen Spaß, wenn man bisher nach Feierabend nur faul auf der Couch gelegen hat. Doch wenn du abnehmen willst, musst du leider auch etwas dafür tun. Simone beispielsweise ist anfangs täglich eine Stunde spazieren oder schwimmen gegangen. Irgendwann wurde es für sie zur Gewohnheit. Doch sie war auch konsequent und ließ es nie zu, dass der „innere Schweinehund“ sich ihr vor dem täglichen Sport in den Weg stellte.

4. Meide verarbeitete Lebensmittel.

„Ich habe nichts mehr gegessen, was verpackt war“, erzählt Simone. Der Schlüssel für das erfolgreiche Abnehmen ist natürlich nach wie vor die richtige Ernährung. Das bedeutet: kein Fast Food, keine Süßigkeiten, keine Fertigprodukte. Dafür standen aber viel Obst und Gemüse, ungesättigte Fettsäuren (z.B. in Olivenöl und Nüssen enthalten), magere Fisch- und Fleischsorten sowie ballaststoffreiche Kohlenhydrate (Vollkornprodukte) auf Simones Speiseplan.

Früher aß sie sehr viele Kohlenhydrate und war Stammkundin beim Bäcker. Heute geht es ihr vor allem darum, frische Lebensmittel zu sich zu nehmen und den Anteil an Kohlenhydraten niedrig zu halten.

5. Habe dein Ziel immer vor Augen.

Erinnere dich stets daran, warum du schlank werden möchtest: „Höre nicht auf. Fokussiere deinen Geist darauf, und du kannst es erreichen. Ändere deinen Lebensstil, anstatt eine Diät zu machen. Nimm dir kleine Veränderungen vor, die du einhalten kannst“, erläutert Simone. Erfolg ist in den meisten Fällen reine Kopfsache. Ohne die nötige Portion Willenskraft hast du keine Chance, schlank zu werden.

6. Finde Dinge, die dich motivieren.

Die Motivation kommt natürlich nicht immer von allein. Manchmal wird man vom Heißhunger heimgesucht, oder der Hintern scheint ausgerechnet am Sporttag an der Couch wie festgenagelt zu sein. Daher solltest du unbedingt im Vorhinein für diese Situationen gewappnet sein und dir eine SOS-Motivationshilfe zulegen. Für Simone waren es die sozialen Netzwerke: „An Tagen, an denen ich mich nicht motivieren konnte, ins Fitnessstudio zu gehen, sah ich mir motivierende Posts bei Facebook oder Instagram an.“ Auch als die Waage einmal für längere Zeit einfach nicht weniger Gewicht anzeigen wollte, halfen die sozialen Netzwerke und motivierende Nachrichten von anderen der jungen Frau dabei, am Ball zu bleiben.

7. Feiere deinen Erfolg.

Als Simone endlich nach 11 Monaten ihr Zielgewicht erreicht hatte, feierte sie diesen Erfolg gebührend mit einer Party. Auch du solltest dich auf jeden Fall belohnen, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast. Du kannst dich aber auch schon belohnen, wenn du erfolgreich an einem von dir gesetzten Zwischenziel angekommen bist.

Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen, und Simone hat sich die überschüssigen Hautlappen am Oberkörper, die leider nicht mit Sport oder gesunder Ernährung verschwinden, mithilfe einer Schönheitsoperation entfernen lassen.

Trotz abnehmbedingter Dehnungsstreifen am Körper fühlt sich die heute 25-Jährige pudelwohl im Bikini und hat keine Scheu davor, sich am Strand zu präsentieren. Ihr großer Erfolg zeigt, dass es wirklich jeder schaffen kann, abzunehmen. Auch auf den ersten Blick „aussichtslose Fälle“ wie Simone können eine Figur erreichen, für die sie von vielen beneidet werden. Es kommt eben immer darauf an, wie stark man sich für sein Ziel einsetzt. Teile den Artikel in Facebook um allen Mut zu machen die etwas mehr abnehmen möchten!

Das könnte dich interessieren!